Schlafstörungen wegen Bluthochdruck- www.besser-einschlafen.eu

Bluthochdruck als Ursache für Schlafstörungen

Bluthochdruck ist in Europa sehr weit verbreitet und kann, wie viele andere Erkrankungen dazu führen, dass wir schlecht einschlafen können. Haben Sie schon einmal vor dem Einschlafen Ihren Blutdruck gemessen?

Warum ist das so?

Durch den erhöhten Blutdruck ist unser Gehirn in höchster Allarmbereitschaft. Adrenalin und andere Stoffe werden ausgeschüttet. Diese Stoffe verhindern, dass das wir einschlafen können. Forschungsergebnisse zeigen, dass die Normalisierung des Blutdrucks zu einer Verbesserung des Wohlbefinden führt und Probleme wie Schlafstörungen deutlich gemildert werden.

Wichtig ist, dass Bluthochdruck sehr gefährlich sein kann. Bei entsprechenden Anzeigen sollten Sie unbedingt mit einem Arzt sprechen.

Von erhöhtem Blutdruck sind nicht nur ältere Menschen betroffen. Untersuchungen zeigen, dass immer mehr Menschen unter 35 an Bluthochdruck leiden.

Unterstützung erhalten Betroffene mit unter von guten Hausmitteln. Auf der Internetseite des Blutdruck-Verbandes www.blutdruck-senken.at listet einige solcher Methoden auf.

Man kann doch mit Hausmitteln keine echten Erfolge erzielen?

Hausmittel haben nicht die selbe Wirkung wie starke, blutdrucksenkende Wirkstoffe. Doch diese Wirkstoffe haben nicht unerhebliche Nebenwirkungen. Gerade wenn der Bluthochdruck früh erkannt wird und nicht besonders stark ausgeprägt ist, kann mit den richtigen Hausmitteln gezielt gegengesteuert werden. Dann sind tatsächlich erfolge möglich.

© www.besser-einschlafen.eu